Kategorie: Allgemein

Erster Dämpfer der Saison

Am gestrigen Sonntag verloren unsere Rot-Weißen knapp mit 2:1 gegen den SC Drispenstedt. Nach der frühen Führung durch Pascal Sperlich drehte der Gastgeber aus Drispenstedt das Spiel durch Treffer von Donat Pflüger und Mohamed Kaawar zu ihren Gunsten. Auch die zweite Herren verlor knapp mit 0:1 bei der Reserve des TuS GW Himmelsthür.

Auf dem sehr holprigen Platz war es für beide Mannschaften schwer, Spielkontrolle zu erlangen. Dadurch entwickelte sich ein temporeiches Spiel, das durch zahlreiche Pässe in die Spitze geprägt war. Die Rot-Weißen starteten dabei zielstrebiger und konnten in Person von Pascal Sperlich bereits in der achten Spielminute in Führung gehen. Sperlich zog aus ungefähr 16 Metern ab und beförderte das Spielgerät in die linke untere Torecke. Nur wenige Minuten später tauchte Sperlich wieder gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Aufgrund eines falschen Kommandos legte Sperlich den Ball allerdings vor dem Tor quer, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Da sich dort kein RWA-Spieler befand, konnte die SC-Defensive diese Situation noch entschärfen. Danach fand Drispenstedt besser in das Spiel und belohnte sich in der 35. Minute. Außenstürmer Dittrich behauptete sich über rechts und fand Donat Pflüger an der Sechzehnerkante, welcher den Ball für Keeper Manthey unhaltbar in das rechte Eck schoss. Somit ging man mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit blieb Drispenstedt das etwas bessere Team und kam das ein oder andere Mal gefährlich über die rechte Seite nach vorne. Die scharfen Hereingaben konnten allerdings zunächst noch verteidigt werden – bis zur 62. Minute. Wieder war es Dittrich, der sich über Rechts bis zur Grundlinie durchsetzte und sein Ball über Umwege den Weg zu Mohamed Kaawar fand, welcher aus wenigen Metern zur Führung einschob. Im Anschluss daran übte die Mannschaft von Trainer Patrick Meier wieder mehr Druck aus und versuchte die erste Niederlage der Saison zu verhindern. Einen Schuss von Dustin Hubrich wusste SC-Keeper Busche allerdings zu parieren und ein Kopfball von Nils Krüger verfehlte sein Ziel nur knapp. Währenddessen konnte der Gastgeber immer mal wieder gefährlich kontern, insbesondere nachdem man die letzten zehn Minuten verletzungsbedingt zu zehnt weiterspielen musste. So blieb es beim 1:2 und damit ersten Punktverlust dieser Saison.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses steht man weiterhin an der Tabellenspitze und möchte diese Position auch am kommenden Samstag (!) bestätigen. Hierzu empfängt man um 15 Uhr den Aufsteiger aus Schellerten/Ottbergen.